de-rec-fahrrad.de

Das Wiki zur Newsgroup de.rec.fahrrad

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


technik:scheinwerfer_lumoteccyo

Busch & Müller Lumotec Cyo

Im Oktober 2008 hat Busch & Müller (BUMM) einen neuen LED-Scheinwerfer auf den Markt gebracht - den "IQ Cyo". Er verwendet die selbe Technik, wie der IQ Fly - eine LED, die nach hinten in einen Reflektor strahlt, der das Licht dann nach vorne verteilt. Gegenüber dem Vorgänger IQ Fly ist der Cyo aber deutlich kompakter, da keine "Reflektor-Basis" mehr benötigt wird, und bietet je nach Ausführung entweder eine großflächigere Ausleuchtung oder ein helleres Licht.

Beim Cyo wurden noch weitere Punkte verbessert:

  • Ausleuchtung: Das Modell mit Reflektor verteilt das Licht auf einen größeren Bereich, wodurch man kein dunkles "Loch" mehr vor dem Scheinwerfer hat.
  • Sensor-Automatik: Beim IQ Fly ist der Lichtsensor auf der linken Seite nach hinten ausgerichtet angebracht. Dadurch konnte es passieren, dass der Scheinwerfer durch das Licht überholender Autos kurzfristig abgeschaltet bzw. auf Standlicht umgeschaltet hat, was zu einem irritierenden "Blinkeffekt" geführt hat. Beim Cyo wurde das geändert - der Sensor sitzt jetzt mittig und reagiert bei Lichteinfall nicht sofort, sondern erst nach einigen Sekunden. Eine kurze Blendung durch überholende Autos ist daher kein Problem mehr.
  • Schalter: Statt einem Schiebeschalter mit der Anordnung "aus-an-Auto" hat man nun einen Drehschalter mit den Stellungen "aus-Auto-an" - um den Scheinwerfer bei schwierigen Lichtverhältnissen dauerhaft einzuschalten, genügt es, den Schalter einfach ganz nach rechts zu drehen.
  • Standlicht: Das Standlicht wird in der Schalterstellung "aus" nun ebenfalls abgeschaltet, wobei die evtl. vorhandene Ladung im Kondensator auch am nächsten Tag noch nutzbar ist.
  • Kühlung: Auf der Oberseite des Scheinwerfers sitzt ein größerer Kühlkörper, der die Wärme beim Fahren nach außen leitet, wodurch die LED effektiver gekühlt wird.

Das "Topmodell" mit Sensorautomatik, Standlicht, Nahfeldausleuchtung und Reflektor hat eine Preisempfehlung von 89 Euro.

Praktische Erfahrungen

(von Arno Welzel)

Ich habe mich für die Variante mit Reflektor entschieden, die einen größeren Bereich ausleuchtet, als der IQ Fly.

Montage

Nachdem die Halterung bei meinem Fahrrad nicht passt (die Gabelkrone ist nicht hoch genug), habe ich den Scheinwerfer mit dem Halter von Riese + Müller am Lenker untergebracht, wodurch auch der Drehschalter sehr bequem erreichbar ist.

Betrieb und Ausleuchtung

Erste Testfahrten bei Dunkelheit waren beeindruckend - bisher der hellste Dynamo-Scheinwerfer, den ich erlebt habe und selbst zum IQ Fly noch eine deutliche Verbesserung :-). Eingestellt auf eine Leuchtweite von etwa 12 Metern wird der Bereich ab etwa 1,50 Meter vor dem Fahrrad komplett ausgeleuchtet und das kegelförmige Lichtfeld bedeckt zum Ende hin die gesamte Breite einer Spur auf der Fahrbahn. Die Verbesserungen bei der Sensor-Automatik funktionieren auch hervorragend - kein "Blinken" mehr bei überholenden Autos :-).

Der Kühlkörper scheint seine Aufgabe auch gut zu erfüllen - nach einer Testfahrt von etwa 30 Minuten bei 6-7°C Umgebungstemperatur war der Kühlkörper spürbar wärmer als alle anderen Metallteile am Fahrrad, wie z.B. der Lenker.

Fazit

Der Cyo ist, wie schon der Vorgänger IQ Fly eine echte Alternative zu Halogenscheinwerfern und zudem prinzipbedingt wartungsfrei. Durch die Verbesserungen, wie abschaltbares Standlicht, bessere Ausleuchtung und effizientere Kühlung der LED kann ich diesen Scheinwerfer uneingeschränkt empfehlen. Wer statt Plastik lieber eine solide Metallkonstruktion bevorzugt, dem bleibt nur noch der Edelux von Schmidt Maschinenbau, der ebenfalls sehr hell ist, aber auch deutlich teurer und derzeit (Stand Oktober 2008) auch kein abschaltbares Standlicht bietet.

Bilder

Die nachfolgenden Bilder gibt es auch größer - einfach anklicken.

cyo_lieferumfang.jpg
Lieferumfang - Scheinwerfer mit Halterung und extra Kabel für's Rücklicht

cyo_schalter.jpg
Der Drehschalter von hinten in der "Automatik"-Stellung mit dem Sensor unten in der Mitte

cyo_kabel.jpg
Die Anschlüsse für das Rücklicht sind an einem separaten Kabel

cyo_innen.jpg
Ein Blick in das Innere - die selbe Technik wie beim IQ Fly, aber mit hellerer LED und anderem Reflektor

cyo_lenker.jpg cyo_lenkeroben.jpg
Fertig montiert am Lenker meines Alltagscrossers

technik/scheinwerfer_lumoteccyo.txt · Zuletzt geändert: 2014-01-19 10:31 UTC (Externe Bearbeitung)