de-rec-fahrrad.de

Das Wiki zur Newsgroup de.rec.fahrrad

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


technik:dtswiss340

DT Swiss 340 Hinterradnabe

Die Hinterradnaben von DT Swiss (mit Ausnahme der Onyx bzw. 370) sind für ihren patentierten "Hügi"-Freilauf bekannt - statt Sperrklinken in einem Freilaufkörper kommt ein System aus zwei beweglichen Zahnscheiben mit je 18 Zähnen zum Einsatz - eine im Nabenkörper und eine im Freilaufkörper (bei älteren Modellen war die Scheibe im Freilaufkörper noch fest). Die DT Swiss 340 ist die etwas günstigere Variante der 240 und unterscheidet sich hauptsächlich durch ein höheres Gewicht und Zahnscheiben mit geringerem Innendurchmesser. Ansonsten sind die Naben weitgehend identisch.

Für die Lagerung werden gedichtete Rillenkugellager verwendet - zwei davon im Nabenkörper und zwei im Freilaufkörper. Die Lager sind Standardteile und lassen sich bei Bedarf austauschen - wie auch alle anderen Teile der Nabe.

Die Nabe ist wahlweise mit Freilaufkörper für Shimano- oder für Campagnolo-Kassetten zu haben, sowie für 130 oder 135 mm Einbaubreite. Varianten mit Aufnahme für Bremsscheiben werden ebenfalls angeboten.

Praktische Erfahrungen

(von Arno Welzel)

In meinem Alltagscrosser kommt die Variante mit 130 mm Einbaubreite und Freilaufkörper für Shimano-Kassetten zum Einsatz - ein sehr hochwertiges Teil, dass sich bei mir im Alltagseinsatz und jedem Wetter seit eingen Monaten bewährt. Die Freilaufmechanik arbeitet absolut zuverlässig, die Rillenkugellager machen eine Einstellung oder Wartung der Lager überflüssig. Falls doch mal Reparaturen am Freilauf nötig sind, ist das ebenfalls recht unproblematisch, da man den Freilaufkörper mit montiertem Ritzelpaket einfach komplett von der Nabe abziehen kann, ohne dass man dafür spezielles Werkzeug braucht oder hinterher offene Lager neu fetten und einstellen müsste. Sämtliche Einzelteile, wie Lager, Zahnscheiben, Freilaufkörper etc. sind auch einzeln zu bekommen und können ausgetauscht werden.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist das typische Leerlaufgeräusch der Zahnscheiben - aber es ist bei weitem nicht so aufdringlich, wie man vermutet. Mancher klassischer Freilauf ist da deutlich lauter.

Update nach ca. 5000 km Einsatz

Die Leichtgängigkeit der Nabe und und die zuverlässige Funktion des Freilaufs sind bisher in keinster Weise beeinträchtigt - lediglich das Betriebsgeräusch des Freilaufs hat mittlerweile das typische "Hügi-Knattern" erreicht, nachdem sich die Grundschmierung im Freilauf entsprechend verteilt hat - mich stört das aber nicht.

Im Rahmen der jährlichen "Rundumwartung" wollte ich u.A. auch die Ritzel abnehmen und reinigen, nachdem sich doch einiges an "klebrigem" Dreck angesammelt hat und die Reinigung der Einzelritzel so wesentlich einfacher ist, als mit Bürste am kompletten Ritzelpaket.

Hier zeigen sich die Schwächen des Alu-Freilaufkörpers in Verbindung mit einzelnen Stahlritzeln, die nicht auf einem Träger ("Spider") sitzen - durch die teilweise erheblichen Kräfte beim Antritt drücken die Ritzel langsam kleine Kerben in das weiche Material des Freilaufkörpers und verklemmen sich dadurch sehr zuverlässig. Die Folge war, daß ich die in sich verschraubte Kassette zuerst gar nicht abbekommen habe. Letzlich musste ich den kompletten Freilaufkörper abnehmen (was aber ohne Werkzeug und relativ leicht mit einem Handgriff möglich ist), die Kassette mit wohl dosierter Kraft ein wenig verschieben und die drei Stifte lösen, mit denen die Ritzel untereinander fixiert waren. Erst dann gelang es, die Ritzel einzeln abzunehmen.

dtswiss340-freilauf.jpg
DT Swiss 340 Alu-Freilaufkörper nach ca. 5000 km mit Stahlritzeln (größere Ansicht mit Klick auf das Bild)

Laut Handbuch ist das ein durchaus normaler Effekt und prinzipiell kein Problem, dass die Funktion der Nabe beeinträchtigt. Zur Vermeidung dieses Effekts kann man Kassetten mit Trägern verwenden (z.B. Shimano XT), die aber auch deutlich teurer sind, als "klassische" Ritzelpakete.

DT Swiss bietet auch einen Freilaufkörper aus Stahl an, der eigentlich für die Tandemnabe 540 gedacht ist, aber auch auf die 340 passt. Mittelfristig werde ich wohl darauf umrüsten.

Trotz dieser Schwäche kann ich die Nabe aber dennoch empfehlen - ich würde sie mir wieder kaufen. Die Vorteile überwiegen die kleinen Unannehmlichkeiten beim Kassettenwechsel bei weitem.

technik/dtswiss340.txt · Zuletzt geändert: 2014-01-19 10:31 UTC (Externe Bearbeitung)