de-rec-fahrrad.de

Das Wiki zur Newsgroup de.rec.fahrrad

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lexikon:schraubkranz

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
lexikon:schraubkranz [2014-01-19 11:30 CET]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
lexikon:schraubkranz [2017-07-27 10:54 CEST] (aktuell)
besucher Freilaufritzelpaket
Zeile 3: Zeile 3:
 {{ :​lexikon:​schraubkranz.jpg}} {{ :​lexikon:​schraubkranz.jpg}}
  
-Ein Schraubkranz ist ein Paket aus mehreren [[ritzel|Ritzeln]] und einer Freilaufmechanik,​ das als Ganzes auf das entsprechende ​Gewinde einer geeigneten Hinterradnabe montiert wird.+Ein Schraubkranz ​(auch: Freilaufritzelpaket,​ "​freewheel"​) ​ist ein Paket aus mehreren [[ritzel|Ritzeln]] und einer Freilaufmechanik,​ das als Ganzes auf das Gewinde einer geeigneten Hinterradnabe montiert wird. 
  
-Während die Montage ohne Werkzeug möglich ​ist, benötigt man für die Demontage einen [[Abzieher]], da die Ritzel sich entgegen dem Urzeigersinn durch die Freilaufmechanik frei drehen. Der Abzieher greift in den feststehenden,​ inneren ​Teil des Schraubkranzes, ​der auf die Nabe geschraubt ​ist und ermöglicht so das Lösen des Kranzes.+Davon zu unterscheiden ​ist die [[Kassette]] ("​cassette"​)bei der die Freilaufratsche ​Teil der [[Nabe]] ist.
  
-Lange Zeit war dieses System bei Fahrrädern mit Kettenschaltung üblich. Aufgrund der prinzipiellen Schwächen, wie die mitunter sehr schwere Demontage bei "​festgefressenen"​ Verbindungen nach langer Benutzungsdauer und die stark verlängerte Achse auf der Antriebsseite haben sich seit Mitte der 1990er Jahre [[kassettennabe|Kassettennaben]] als Standard durchgesetzt. Schraubkränze findet man fast nur noch an [[baumarktrad|"​Baumarkträdern"​]] oder speziellen Naben, wie z.B. die Bionx Nabenmotoren,​ wo eine Aufnahme für einen Kassetten-Freilaufkörper mechanisch nicht machbar ist.+Während die Montage ohne Werkzeug möglich ist (das Freilaufritzelpaket zieht sich beim Fahren selber fest), benötigt man für die Demontage einen [[Abzieher]],​ da die Ritzel sich entgegen dem Urzeigersinn durch die Freilaufmechanik frei drehen. Der Abzieher greift in den feststehenden,​ inneren Teil des Schraubkranzes,​ der auf die Nabe geschraubt ist und ermöglicht so das Lösen des Kranzes. Eine [[Kettenpeitsche]] braucht man ebenfalls hier nicht für Montagezwecke. 
 + 
 +Lange Zeit war dieses System bei Fahrrädern mit Kettenschaltung üblich. Aufgrund der prinzipiellen Schwächen, wie die mitunter sehr schwere Demontage bei "​festgefressenen"​ Verbindungen nach langer Benutzungsdauer und die stark verlängerte Achse auf der Antriebsseite ​(Hebel führt zu Verbiegen der Achse am Lager) ​haben sich seit Mitte der 1990er Jahre [[kassettennabe|Kassettennaben]] als Standard durchgesetzt. Schraubkränze findet man fast nur noch an [[baumarktrad|"​Baumarkträdern"​]] oder speziellen Naben, wie z.B. die Bionx Nabenmotoren,​ wo eine Aufnahme für einen Kassetten-Freilaufkörper mechanisch nicht machbar ist.
  
 ===== Weblinks ===== ===== Weblinks =====
lexikon/schraubkranz.txt · Zuletzt geändert: 2017-07-27 10:54 CEST von besucher