de-rec-fahrrad.de

Das Wiki zur Newsgroup de.rec.fahrrad

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


technik:rahmenmasse:start

Nachgemessen: Maße von Fahrradrahmen

Die offiziellen Maßangaben der Hersteller von Fahrradrahmen sind oft nicht vollständig oder durch unterschiedliche Konventionen bei der Messung nicht gut nachzuvollziehen. Auf diesen Seiten sollen eigene Messungen gesammelt werden. Damit eine möglichst gute Vergleichbarkeit der Daten erreicht werden kann, sind die folgenden Punkte wichtig:

  • Bitte keine Angaben aus Prospekten oder Webseiten abschreiben und nur selbst ermittelte Maße eintragen.
  • Die folgende Meßanleitung bitte vor dem Griff zu Zollstock und Tastatur lesen und verstehen.

Bereits vermessene Modelle

Meßanleitung

Die Meßanleitung ist für einen mit Gabel und Laufrädern aufgebauten Rahmen gedacht. Das Fahrrad sollte möglichst senkrecht und mit geradem Lenker an eine Wand gelehnt oder von einem Helfer gehalten werden. Als Werkzeug wird lediglich ein Zollstock und evt. eine Geodreieck oder ein Stück Pappe benötigt. Damit kann beispielsweise bei der Messung der Länge EF der Gabel der Versatz zwischen Steuerlager und Radachse ausgeglichen werden.

(Zeichung: MTB, evt. Fully)

Die Skizze zeigt die für die Vermessung relevanten Punkte an Rahmen und Gabel. Die Meßpunkte und die daraus abgeleiteten Maße unterscheiden sich teilweise von anderweitig üblichen Konventionen. So wird beispielsweise die Länge des Sattelrohres oft bis zur Oberkante des Oberrohres oder bis zur Sattelklemme gemessen und nicht wie hier vorgeschlagen bis zur Mitte des Oberrohres. Die Auswahl der Meßpunkte orientiert sich an dem Ziel, das Meßverfahren vergleichsweise einfach zu gestalten und dabei konsistente Ergebnisse zu erhalten, die möglichst unabhängig von Details des Rahmenbaus wie dem Durchmesser der Rahmenrohre oder dem Überstand des Sattelrohrs sind.

Punkte zum Vermessen können mit wasserlöslichem Filzstift oder einem Stückchen Klebeband markiert werden:

  • A: Schnittstelle der Mitten von Oberrohr und Steuerrohr
  • B: Punkt auf Sattelrohr mit gleicher Höhe wie Punkt A
  • C: Schnittstelle der Mitten von Oberrohr und Sattelrohr; bei Rahmen mit waagrechtem Oberrohr fallen die Punkte B und C zusammen
  • D: Mitte der Tretlagerwelle; Mitte der Kurbel
  • E: oberster sichtbarer Punkt der Gabel; unteres Ende des Steuerrohrs einschließlich Steuerlager
  • F: Zentrum der vorderen Nabenachse
  • G: Zentrum der hinteren Nabenachse

Maße, die sich direkt durch Abstände und Höhen dieser Punkte ergeben:

  • Höhe F: Radius des Vorderrads (Reifengröße angeben)
  • Höhe G: Radius des Hinterrads (Reifengröße angeben)
  • FG: Radstand
  • AC: Länge des Oberrohrs
  • AB: effektive Länge des Oberrohrs
  • AE: Länge des Steuerrohrs
  • CD: Länge des Sattelrohrs
  • DG: Länge der Kettenstreben
  • EF: Länge der Gabel
  • Höhe D: Höhe des Tretlagers (Reifengröße angeben)

Abgeleite Maße:

:testberichte:rahmenmasse:rahmen-formeln.png

Die Formeln für diese Maße sind in einer Exel-Tabelle zusammengefaßt.

(Falls sich jemand damit auskennt und sich die Arbeit machen möchte, könnte man hier ein im Browser auszufüllendes Formular einfügen)

Weitere Maße:

  • Oberrohrfreiheit oder Überstandshöhe: höchster Punkt des Oberrohrs an der Stelle, an der man üblicherweise steht, wenn man über das Rad steigt, also ca 1/2 bis 2/3 von AC; die Oberrohrfreiheit sollte immer etwas größer sein als die Schrittlänge mit Schuhen.
technik/rahmenmasse/start.txt · Zuletzt geändert: 2014-01-19 10:41 UTC (Externe Bearbeitung)