de-rec-fahrrad.de

Das Wiki zur Newsgroup de.rec.fahrrad

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


technik:nalgene-fahrradflasche

Nalgene Fahrradflasche

Unter der schlichten Bezeichnung "Fahrradflasche" wird vom us-amerikanischen Produzenten Nalgene eine hochwertige Trinkflasche vertrieben. Nalgene ist auch für qualitative Behälter im Bereich Medizin- und Labortechnik bekannt.

Eigenschaften:

  • Füllmenge: ca. 700 ml
  • Format: 240 mm hoch, 72 mm Durchmesser, paßt in übliche Fahrrad-Flaschenhalter
  • Einfüllöffnung: > 50 mm Durchmesser
  • Wandstärke: ca. 2,5 mm (an Einfüllöffnung gemessen)
  • Gewicht: 105 g
  • Material: LDPE
  • Deckel: Schraubdeckel mit integriertem Trinkverschluß und Staubkappe (der gesamte Deckel ist separat als Ersatzteil erhältlich)
  • Farben: die Flasche ist einheitllich neutral weiß, die Farbe des Deckels variiert
  • absolut dicht
  • vollkommen geschmacksneutral

Die Flasche ist qualitativ als sehr hochwertig einzustufen (was sich auch im Preis widerspiegelt), eine Serienstreuung konnte bislang nicht beobachtet werden.

Praktischer Einsatz

Handhabung: Über die weite Einfüllöffnung kann die Flasche sehr leicht befüllt werden, auch mit Getränkepulvern /-Tabletten oder ähnlichem. Der Deckel ist schnell aufgeschraubt, beim Einklappen der Staubkappe wird gleichzeitig der Trinkverschluß dicht geschlossen. Während der Fahrt ist die Staubkappe schnell mit dem Daumen geöffnet, der Trinkverschluß kann leicht mit den Zähnen aufgezogen werden; das Schliessen ist ebenso einfach. Da die Flasche flexibel genug ist, kann -wie bei Flaschen aus Kunststoffen üblich- leicht eine grössere Menge Flüssigkeit durch Drücken der Flasche herausgepresst werden. Die Staubkappe hat sich ebenfalls bewährt, so hält sie z. B. bei Fahrrädern ohne (ausreichend lange) Schutzbleche aufgeworfenen Dreck zuverlässig vom Trinkverschluß fern.

Dichtigkeit: Richtig zugeschraubt kann die Nalgene Fahrradflasche als absolut dicht betrachtet werden. Einer 70 kg schweren Person ist es nicht gelungen, durch Knien auf einer gefüllten Flasche Wasser aus dieser zu pressen – selbst der leichtgängige Trinkverschluß öffnet bei solch einem Drucktest nicht selbständig.

Geschmacksneutralität: Von mehreren Testern wird die Flasche als vollkommen geschmacksneutral bewertet. D. h., eingefülltes Leitungswasser bekommt selbst nach 3 Tagen bei sommerlichen Temperaturen keinen Geschmack nach "Plasteflasche". Die Flasche nimmt auch keinen Geschmack von isotonischen Getränken o. ä. an, nach einmaligem Spülen ist sie wieder neutral.

Reinigung: Durch die weite Öffnung lässt sich die Flasche schnell und einfach reinigen, mit einem Flaschenschwamm kommt man bequem ins Innere. Bürsten, raue Schwämme etc. sollten bei der Reinigung des Flascheninneren nicht verwendet werden, da diese den Kunststoff zerkratzen könnnen, was einen gutes Habitat für Bakterien und Pilze bildet. Gelegentlich kann (sollte) Spülmittel und Citronensäure bei der Reinigung verwendet werden, insbesondere wenn nicht nur Wasser eingefüllt wird. Der Deckel sollte nicht zerlegt werden, es ist zum einen nur mit sanfter Gewalt möglich und dabei kann der Dichtgummi verloren gehen; in der Regel reicht es vollkommen aus, den Trinkverschluß regelmäßig kräftig durchzuspülen (auf mit Spülwasser gefüllte Flasche schrauben und dieses dann herauspressen).

Bezugsquellen

Der Vertrieb von Nalgene läuft in Deutschland über Relags (Online-Shop und Händlersuche).

technik/nalgene-fahrradflasche.txt · Zuletzt geändert: 2014-01-19 10:31 UTC (Externe Bearbeitung)