de-rec-fahrrad.de

Das Wiki zur Newsgroup de.rec.fahrrad

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lexikon:baumarktrad

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Baumarktrad

"Baumarktrad" ist die etwas abwertende Bezeichnung für ein billiges, lieblos zusammengestelltes, attraktiv aussehendes aber technisch minderwertiges Fahrrad. Bei diesen Fahrrädern wird oftmals werbewirksames Zubehör (z. B. Vollfederung) minderer Qualität verbaut, um diese Ausstattungsmerkmale bzw. die zugehörigen Herstellernamen in der Werbung hervorzuheben.

Typisch sind sehr "günstige" Preise, die weit unter dem liegen (oft ein Vielfaches!), was man für hochwertigere Fahrräder bezahlt und eine möglichst wirksame Verwendung einzelner Teile mit werbewirksamen Markennamen - während die nicht direkt sichtbaren (oder nicht identifizierbaren) Teile, wie Tretlager, Umwerfer usw. deutlich simpler ausgeführt sind.

baumarktraeder.jpg
Ein typisches Angebot billigster Fahrräder bei einem Discounter

Baumärkte haben sich als Vertriebsweg für diese Gefährte besonders hervorgetan. Supermärkte und Zweiradhändler können aber durchaus auch ein Quelle von Baumarkträdern sein.

Andere Bezeichnungen:

  • Schrott ab Werk
  • Discounterrad
  • "noch nicht montiert aber schon kaputt"

Typische Probleme bei solchen "Schnäppchen":

  • oft unverhältnismässig hohes Gewicht
  • selten Service vor Ort - bei Defekten muss man daher mitunter lange Wartezeiten in Kauf nehmen oder man muss Ersatzteile selber montieren (in einem Baumarkt oder Supermarkt ist eine kompetente Fahrradwerkstatt eher die Ausnahme)
  • oft von Anfang an oder nach kurzer Benutzungsdauer unzuverlässig arbeitende Komponenten (Bremsen, Schaltung, Licht etc.)
  • schneller Verschleiss einzelner Teile - meist die, welche von etwaigen Herstellergarantien als "Verschleissteil" nicht abgedeckt sind
  • YouTube zeigt viele weitere Beispiele: Felge bricht "sofort", Speichen lose, Kurbelarmmutter reißt "sofort" ab, Bremsgriffe verbiegen total, zuwenig oder keine Schmierung (Lager usw.), Pedalgewinde reißt schnell aus, Reifenmantelseitenwand reißt, Rücklicht zerlegt sich, Lenker steht schief, Radmuttergewinde zerspant sich usw. usf..

Wer auf der Suche nach einem günstigem Fahrrad ist, fährt mit gut erhaltenen Gebrauchtfahrrädern zum selben Preis ggf. besser.

Andererseits findet man auf youtube Berichte von Radprofis, die auf 20'000€ Rädern Rennen fuhren und dieselben Probleme hatten wie mit einem Discounter-Rad - und schworen deshalb nie wieder 4 stellig für ein Rad zu bezahlen.

lexikon/baumarktrad.1501144446.txt.gz · Zuletzt geändert: 2017-07-27 10:34 CEST von besucher