de-rec-fahrrad.de

Das Wiki zur Newsgroup de.rec.fahrrad

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


technik:beleuchtung

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
technik:beleuchtung [2015-10-14 02:06 CEST]
besucher
technik:beleuchtung [2017-07-27 09:20 CEST] (aktuell)
besucher
Zeile 23: Zeile 23:
  
 Besonders bei Nutzern von Mountainbikes und Rennrädern sind Akkulichter sehr beliebt - kann man doch auf die "​schwere"​ Lichtanlage tagsüber verzichten und muß sein Fahrrad nicht mit einem Dynamo "​verschandeln",​ der zudem ja auch zusätzliches Gewicht mit sich bringt. Besonders bei Nutzern von Mountainbikes und Rennrädern sind Akkulichter sehr beliebt - kann man doch auf die "​schwere"​ Lichtanlage tagsüber verzichten und muß sein Fahrrad nicht mit einem Dynamo "​verschandeln",​ der zudem ja auch zusätzliches Gewicht mit sich bringt.
 +
 +"​Dynamos"​ gibt es auch als Wirbelstromgeneratoren (gegen die Metallfelge) wasserdicht versiegelt in einer LED-Leuchte mit geringem Gewicht. ​
  
 Im Alltag ist so eine Lösung aber problematisch,​ wenn man nicht ausschließlich tagsüber fahren will und nicht darauf achtet, die Akkus auch regelmässig aufzuladen. Dazu kommt, dass Akkus keine unbegrenzte Lebensdauer haben (ca. 1000 Ladezyklen oder je nach Nutzung ein paar Jahre) und man Scheinwerfer und Rücklicht auch vom Fahrrad abnehmen muß, um Diebstahl vorzubeugen. Im Alltag ist so eine Lösung aber problematisch,​ wenn man nicht ausschließlich tagsüber fahren will und nicht darauf achtet, die Akkus auch regelmässig aufzuladen. Dazu kommt, dass Akkus keine unbegrenzte Lebensdauer haben (ca. 1000 Ladezyklen oder je nach Nutzung ein paar Jahre) und man Scheinwerfer und Rücklicht auch vom Fahrrad abnehmen muß, um Diebstahl vorzubeugen.
Zeile 177: Zeile 179:
 ==== Scheinwerfer ==== ==== Scheinwerfer ====
  
-Übliche LED-Scheinwerfer für Dynamo-Betrieb haben zwangsläufig eine gute Regelung: Die LED hat meist 1 Watt elektrische Leistung (klingt nach wenig, bringt aber 2- bis 4-mal mehr als eine Halogen-Birne) bei 3,6 Volt (entspricht ca. 300 mA) und ist mit einem nahezu verlustfreien Strombegrenzer (Längsregler) und vorgeschaltetem Gleichrichter ausgestattet. Man kann sie am 6-V-Gleichspannungs-Anschluss eines Pedelec betreiben, auch an einem Akku-Pack zu 4 bis 8 Volt (z. B. 5-V-Powerbank),​ sie ziehen dann 300 bis 350 mA (damit hält eine Powerbank mit 2 Ah gut 5 Stunden durch - 70 bis 80 Prozent der Nenn-Kapazität ist realistisch nutzbar). Ab ca. 4 Volt ist die höchste Leuchtkraft geboten. ​Scheinwerfer mit wesentlich höherer Leistung muss man genau ausmessen und die Schaltung entsprechend dimensionieren. ​LED-Scheinwerfer sind in der Regel problemlos direkt an Akkus anschließbar.+Übliche LED-Scheinwerfer für Dynamo-Betrieb haben zwangsläufig eine gute Regelung: Die LED hat meist 1 Watt elektrische Leistung (klingt nach wenig, bringt aber 2- bis 4-mal mehr als eine Halogen-Birne) bei 3,6 Volt (entspricht ca. 300 mA) und ist mit einem nahezu verlustfreien Strombegrenzer (Längsregler) und vorgeschaltetem Gleichrichter ausgestattet. Man kann sie am 6-V-Gleichspannungs-Anschluss eines Pedelec betreiben, auch an einem Akku-Pack zu 4 bis 8 Volt (z. B. 5-V-Powerbank),​ sie ziehen dann 300 bis 350 mA (damit hält eine Powerbank mit 2 Ah gut 5 Stunden durch - 70 bis 80 Prozent der Nenn-Kapazität ist realistisch nutzbar). Ab ca. 4 Volt ist die höchste Leuchtkraft geboten. 
 + 
 +LED-Scheinwerfer sind in der Regel problemlos direkt an Akkus anschließbar. Modelle mit wesentlich höherer Leistung als die StVZO-konformen mit 20 bis 60 Lux muss man genau ausmessen und testen.
  
 ==== Rückleuchten ==== ==== Rückleuchten ====
technik/beleuchtung.1444781211.txt.gz · Zuletzt geändert: 2015-10-14 02:06 CEST von besucher