de-rec-fahrrad.de

Das Wiki zur Newsgroup de.rec.fahrrad

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lexikon:kettenblatt

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
lexikon:kettenblatt [2008-02-06 08:36 CET]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
lexikon:kettenblatt [2011-05-08 22:24 CEST]
awelzel
Zeile 7: Zeile 7:
 Wenn mehrere Kettenblätter eingesetzt werden, muss der [[Umwerfer]] sowohl zu den Grössen als auch zur Anzahl der zu schaltenden Kettenblätter passen. Wenn mehrere Kettenblätter eingesetzt werden, muss der [[Umwerfer]] sowohl zu den Grössen als auch zur Anzahl der zu schaltenden Kettenblätter passen.
  
-Mehrfach-Kettenblätter werden in der Regel mit vier oder fünf Schrauben verschraubt. Entsprechend werden die Kurbeln als "​Vierarm-Kurbel"​- oder "​Fünfarm-Kurbel"​ bezeichnet. Bei billigen Kurbelgarnituren findet man aber auch vernietete Varianten. Eine verschraubte Ausführung hat den Vorteil, dass man die Kettenblätter bei Bedarf einzeln austauschen kann oder die Kurbelgarnitur auch nur mit einem Kettenblatt verwenden kann, z.B. für den Umbau auf eine Nabenschaltung oder ein "Fixed Gear" ​(Fahrrad ohne Gangschaltung und Freilauf). Dabei ist die Auswahl des richtigen [[Lochkreis|Lochkreisdurchmessers]] wichtig. Eine Sonderrolle nehmen einige Exemplare von Shimano ein - so wurde etwa bei der Dura\ Ace-Gruppe eine Art der Verschraubung gewählt, die nur zu sich selber kompatibel ist, sowohl vom Lochkreisdurchmesser her, als auch bei der mechanischen Ausführung. Darüber hinaus gibt es einige Exemplare, bei denen das grösste Kettenblatt mit einer Innenverzahnung auf der Kurbel montiert wird und Gewinde für die kleineren Kettenblätter aufweist.+Mehrfach-Kettenblätter werden in der Regel mit vier oder fünf Schrauben verschraubt. Entsprechend werden die Kurbeln als "​Vierarm-Kurbel"​- oder "​Fünfarm-Kurbel"​ bezeichnet. Bei billigen Kurbelgarnituren findet man aber auch vernietete Varianten. Eine verschraubte Ausführung hat den Vorteil, dass man die Kettenblätter bei Bedarf einzeln austauschen kann oder die Kurbelgarnitur auch nur mit einem Kettenblatt verwenden kann, z.B. für den Umbau auf eine Nabenschaltung oder ein [[lexikon:​fixie|„Fixed Gear“]] (Fahrrad ohne Gangschaltung und Freilauf). Dabei ist die Auswahl des richtigen [[Lochkreis|Lochkreisdurchmessers]] wichtig. Eine Sonderrolle nehmen einige Exemplare von Shimano ein - so wurde etwa bei der Dura\ Ace-Gruppe eine Art der Verschraubung gewählt, die nur zu sich selber kompatibel ist, sowohl vom Lochkreisdurchmesser her, als auch bei der mechanischen Ausführung. Darüber hinaus gibt es einige Exemplare, bei denen das grösste Kettenblatt mit einer Innenverzahnung auf der Kurbel montiert wird und Gewinde für die kleineren Kettenblätter aufweist.
  
lexikon/kettenblatt.txt · Zuletzt geändert: 2014-01-19 11:30 CET (Externe Bearbeitung)