de-rec-fahrrad.de

Das Wiki zur Newsgroup de.rec.fahrrad

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lexikon:innenlager

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
lexikon:innenlager [2006-05-01 23:18 CEST]
awelzel angelegt
lexikon:innenlager [2014-01-19 11:30 CET] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Innenlager ====== ====== Innenlager ======
  
-Das Innenlager, oft auch als "​Tretlager"​ bezeichnet, ist der Teil an einem [[Rahmen]], an dem die [[Kurbel|Pedalkurbeln]] befestigt werden. Die Bezeichnung kommt daher, das dieses Lager bei klassischen Bauformen das einzige Lager ist, das //in// den Rahmen eingebaut wird. Alle übrigen Lagerungen sitzen ausserhalb des Rahmens. Bei moderneren Varianten ist diese Unterteilung nicht mehr ganz richtig, da es auch integrierte Steuersätze gibt, die ebenfalls in den Rahmen eingebaut werden oder Innenlager mit aussen sitzenden Lagerschalen.+Siehe [[Tretlager]].
  
-Entscheidende Merkmale eines Innenlagers: +Zum Begriff"​Innenlager"​ ist mutmasslich eine Wortschöpfung ​der Fa. Brügelmanndie sich in einem Katalog von 1999 damit rühmt, den Begriff ​"Innenlager" ​eingeführt zu haben. Auch wenn dieser Begriff mittlerweile quasi Standard bei vielen Herstellern und Händlern ist, wird dadurch nicht richtiger. Die Bezeichnung ​"Tretlager" ​ist zwar auch umgangssprachlichpasst aber zur Funktion wesentlich besserda fast jedes Lager irgendwie ​"innen" ​montiert ​wird (z.B. die Lager in den Naben oder integrierte Steuersätze) ​und modernere Varianten ​von Tretlagern ​die Lagerschalen //aussen// am Rahmen haben.
- +
-  * Breite des [[Innenlagergehäuse|Innenlagergehäuses]] im Rahmen +
-  * Art der Gewinde zur Montage (BSA, "italienisch" ​oder "französisch"+
-  * Art der Kurbelaufnahme (Keil[[Vierkant]][[Oktalink]],​ [[Isis]]) +
-  * Art der Lagerung ([[Rillenkugellager]],​ [[Konuslager|Konus]]) +
- +
-Bei vielen Fahrräder werden sogenannte ​"Patronenlager" ​eingesetzt - dabei wird die komplette Einheit als "​Patrone"​ mit aufgepresster Schale ​in den Rahmen eingeschraubt ​und mit einer zweiten Schale ​von der anderen Seite her gesichert. Das Lagerspiel ist bei dieser Bauform bereits vom Hersteller aus festgelegt und die ganze Einheit ist wartungsfrei. Ist so ein Lager defekt, bleibt nur der komplette Austausch.+
  
lexikon/innenlager.1146518299.txt.gz · Zuletzt geändert: 2014-01-19 11:23 CET (Externe Bearbeitung)