de-rec-fahrrad.de

Das Wiki zur Newsgroup de.rec.fahrrad

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


technik:tretlager

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
technik:tretlager [2017-07-29 19:42 CEST]
awelzel Der Hinweis auf den Shimano-Standard von 42mm ist schlicht falsch
technik:tretlager [2017-07-29 20:00 CEST] (aktuell)
awelzel Inhaltliche Korrekturen, hauptsächlich unsachliche Hinweise auf vermeintlich korrekte oder falsche Angaben gelöscht.
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Tretlager ====== ====== Tretlager ======
  
-Manche Leute nennen Tretlager auch "​Innenlager",​ was aber wenig Aussagekraft hat, da eigentlich alle Lager irgendwie "​innen"​ sitzen ​(aber nicht immer **innen im** Tretlagerrohr des Rahmens (meist 68 mm breit nach [[BSA]])). Das meint einer, der keine Ahnung hat und wahrscheinlich ein außenliegendes Lager benutzt, etwa "​Hollowtech II". Zum Begriff siehe auch den entsprechenden [[lexikon:​tretlager|Eintrag im Lexikon]].+Manche Leute nennen Tretlager auch "​Innenlager"​, da die Lager oft im Tretlagergehäuse des Rahmens verbaut sind, was aber wenig Aussagekraft hat, da eigentlich alle Lager irgendwie "​innen"​ sitzen. Zum Begriff siehe auch den entsprechenden [[lexikon:​tretlager|Eintrag im Lexikon]].
  
 Früher gab es eine Sorte Tretlager, wobei jeder Hersteller eigene Maße verwendete. Inzwischen hat man sich auf ein Maß geeinigt - eigentlich 3 bei Vierkant - aber es gibt verschiedene Systeme. ​ Früher gab es eine Sorte Tretlager, wobei jeder Hersteller eigene Maße verwendete. Inzwischen hat man sich auf ein Maß geeinigt - eigentlich 3 bei Vierkant - aber es gibt verschiedene Systeme. ​
Zeile 17: Zeile 17:
 ==== Patronenlager ==== ==== Patronenlager ====
  
-Montage und Wartung sind teuer, also baut man zwei Kugellager und eine Tretachse in eine Patrone und verkauft diese für 10 €uro - der Einbau ist sehr einfach ​(außer man zerstört alles, weil die Lagerdichtung so mörderisch fest sitzt - was praktisch immer der Fall ist außer in gefaketen youtube Videos) ​und warten kann man's nicht - nur austauschen. Die Lager sind bewährt und gut erhältlich. Technische Schwächen bei normalen BSA Vierkant Lagern ​liegen im geringen Abstand der Lager und der suboptimalen Vierkantform (i. Ggs. zu gesicherter Vielzahnaufnahmedie sich niemals losrütteln kann).+Montage und Wartung sind teuer, also baut man zwei Kugellager und eine Tretachse in eine Patrone und verkauft diese als ganze Einheit. Der Einbau ist sehr einfach und warten kann man's nicht - nur austauschen. Die Lager sind bewährt und gut erhältlich. Technische Schwächen bei normalen BSA Vierkantlagern ​liegen im geringen Abstand der zwei Lager und der suboptimalen Vierkantform (kein definierter Anschlag auf der WelleGefahr der Lockerung etc.).
  
 ==== Rillenkugellager ==== ==== Rillenkugellager ====
  
-Rillenkugellager (umgangssprachlich auch als "Standard ​Industrielager"​ bezeichnet, also ohne die Achse wie bei der Patrone) - wie sie beispielsweise bei Rollschuhen oder Inline-Skates verwendet werden - gibt es in verschiedenen Größen. Da diese Lager recht zuverlässig und auch preiswert sind, kam man auf die Idee, sie in Fahrräder einzubauen. Sie sind absolut unproblematisch und wenn sie kaputt sind werden sie einfach ausgetauscht.+Rillenkugellager (umgangssprachlich auch als "​Industrielager"​ bezeichnet, also ohne die Achse wie bei der Patrone) - wie sie beispielsweise bei Rollschuhen oder Inline-Skates verwendet werden - gibt es in verschiedenen Größen. Da diese Lager recht zuverlässig und auch preiswert sind, kam man auf die Idee, sie in Fahrräder einzubauen. Sie sind absolut unproblematisch und wenn sie kaputt sind werden sie einfach ausgetauscht.
  
 ==== Außenliegende Lagerschalen ==== ==== Außenliegende Lagerschalen ====
Zeile 29: Zeile 29:
 ===== Stabilität ====== ===== Stabilität ======
  
-Das eigentliche Problem des Tretlagers neben den aus Kostengründen ggf. zu hohen Lagetoleranzen der 2 Lager gegeneinander! Dieses schmale Lager muss sehr hohe diagonale und rotationale Kräfte aufnehmen, weswegen mountainbikes breitere Lager haben als citybikes für Rentner.+Das eigentliche Problem des Tretlagers neben den aus Kostengründen ggf. zu hohen Lagetoleranzen der 2 Lager gegeneinander! Dieses schmale Lager muss sehr hohe diagonale und rotationale Kräfte aufnehmen.
  
 Ganz früher war das Tretlagergehäuse im Fahrradrahmen 73\ mm breit (so wie bei 2017 Mountainbikes wieder), wurde dann aus Gewichtsgründen und um genügend Platz für Dreifach-Kettenblätter zu schaffen, auf 68\ mm verschmälert. Jetzt kann man sich mal die Hebel ausrechnen: die Kurbeln sind etwa 170\ mm lang, mehr als doppelt so lang wie das Lager breit bzw. Achse lang ist. Steht ein 80\ kg schwerer Fahrer auf dem Pedal so muss das Lager Kräfte von über 2000 Newton aufnehmen - über die punktförmige Auflagefläche weniger (<20) Kugeln verteilt. Ist das Lager nicht stabil genug, so gibt es hier sehr schnell Schäden. Ganz früher war das Tretlagergehäuse im Fahrradrahmen 73\ mm breit (so wie bei 2017 Mountainbikes wieder), wurde dann aus Gewichtsgründen und um genügend Platz für Dreifach-Kettenblätter zu schaffen, auf 68\ mm verschmälert. Jetzt kann man sich mal die Hebel ausrechnen: die Kurbeln sind etwa 170\ mm lang, mehr als doppelt so lang wie das Lager breit bzw. Achse lang ist. Steht ein 80\ kg schwerer Fahrer auf dem Pedal so muss das Lager Kräfte von über 2000 Newton aufnehmen - über die punktförmige Auflagefläche weniger (<20) Kugeln verteilt. Ist das Lager nicht stabil genug, so gibt es hier sehr schnell Schäden.
Zeile 47: Zeile 47:
 Die Kraftübertragung zwischen Kurbel und Tretlagerwelle erfolgt mittels eines Vierkants auf den die Kurbel aufgeschoben wird. Die Verbindung muss formschlüssig sein (spielfrei),​ damit kein Knacken entsteht. Dies wird dadurch erreicht, dass sich der Vierkant verjüngt, wie auch die Aufnahme. Die Verjüngung hat noch den Vorteil, dass sich die Verbindung förmlich festfrißt - was an dieser Stelle äußerst wünschenswert ist. Zwar gibt es Vierkant-Tretlager mit unterschiedlichen Abmessungen (JIS, ISO und Euronorm von 2013), doch dürfte sich inzwischen JIS (Japanischer Industrie-Standard) durchgesetzt haben. Die Vierkantform begünstigt die Lockerung der Pedale während der Fahrt, insbesondere wenn man bei der Montage die Tretkurbel nicht mit einem Hammer auf die Welle festgeschlagen hat und anschließend nicht mit 30 Nm (sehr fest!) (Herstellervorschrift ggf. abweichend) die Fixierschraube angezogen hat. Die Kraftübertragung zwischen Kurbel und Tretlagerwelle erfolgt mittels eines Vierkants auf den die Kurbel aufgeschoben wird. Die Verbindung muss formschlüssig sein (spielfrei),​ damit kein Knacken entsteht. Dies wird dadurch erreicht, dass sich der Vierkant verjüngt, wie auch die Aufnahme. Die Verjüngung hat noch den Vorteil, dass sich die Verbindung förmlich festfrißt - was an dieser Stelle äußerst wünschenswert ist. Zwar gibt es Vierkant-Tretlager mit unterschiedlichen Abmessungen (JIS, ISO und Euronorm von 2013), doch dürfte sich inzwischen JIS (Japanischer Industrie-Standard) durchgesetzt haben. Die Vierkantform begünstigt die Lockerung der Pedale während der Fahrt, insbesondere wenn man bei der Montage die Tretkurbel nicht mit einem Hammer auf die Welle festgeschlagen hat und anschließend nicht mit 30 Nm (sehr fest!) (Herstellervorschrift ggf. abweichend) die Fixierschraube angezogen hat.
  
-==== ISIS ====+==== Octalink ​====
  
-Da bei Vierkant-Aufnahme vereinzelt Kurbeln gebrochen sind (an den Ecken des Vierkants) hat man sich was Neues einfallen lassen. Das ISIS-Lager ​hat zehn Stegedie in entsprechende Nuten der Kurbel greifen. Dadurch soll die Kraftübertragung gleichmäßiger sein (wie das bei einer mehr oder weniger formschlüssigen Verbindung gehen soll ist fraglich). Außerdem ist die Achse dick und hohl ("die ist ja sehr viel stabiler"​ - wobei die Stabilität der Achse kein großes Problem ist, doch das ist oben beschrieben).+Octalink ist eine Eigenentwicklung von Shimano und hat acht statt zehn Nutendaher auch der Name.
  
-ISIS steht im Ruf, an Kinderkrankheiten zu leiden ​schließlich ​ist dieses System das erste "​moderne"​ mit Vielfachverzahnung. Ein klarer Nachteil ist das Fehlen der Koni die wir von Vierkant her kennen - wodurch die Möglichkeit genommen ist, Toleranzen auszugleichen (z.B. Tausch von ISO auf JIS Vierkant).+Doch halt Octalink ​ist nicht gleich Octalink ​es gibt zwei inkompatible Versionen!
  
-==== Octalink ​====+==== ISIS ====
  
-Da gewisse Firmen grundsätzlich ihren eigenen Weg gehen müssen, hat ein Hersteller eine Abwandlung von ISIS heraus gebracht - Octalink hat acht statt zehn Nuten. Ansonsten gleicht es ISIS weitestgehend. In Wahrheit war es andersrum, wegen der hohen Octalink Lizenzgebühr brachte man ISIS "open source" und gebührenfrei raus, obwohl Syrien noch rein syrisch war ohne ISIS.+ISIS steht für "International Spline Interface Standard" und wurde von mehreren Herstellern als freie Alternative zu Octalink entwickelt.
  
-Doch halt Octalink ​ist nicht gleich Octalink ​es gibt zwei inkompatible Versionen!+Die Tretlagerwelle hat bei ISIS zehn Stege, die in entsprechende Nuten der Kurbel greifen. Dadurch soll die Kraftübertragung gleichmäßiger sein (wie das bei einer mehr oder weniger formschlüssigen Verbindung gehen soll ist fraglich). Außerdem ist die Achse dick und hohl ("die ist ja sehr viel stabiler" ​wobei die Stabilität der Achse kein großes Problem ​ist, doch das ist oben beschrieben). 
 + 
 +ISIS stand im Ruf, an Kinderkrankheiten zu leiden ​schließlich ist dieses System das erste "​moderne"​ mit Vielfachverzahnung. Ein klarer Nachteil ist das Fehlen der Koni - die wir von Vierkant her kennen - wodurch die Möglichkeit genommen ist, Toleranzen auszugleichen (z.B. Tausch von ISO auf JIS Vierkant).
  
 ==== Hollowtech ==== ==== Hollowtech ====
technik/tretlager.txt · Zuletzt geändert: 2017-07-29 20:00 CEST von awelzel